Chiptuning ist die Verbesserung (Optimierung) der Software des Steuergerätes in Ihrem Fahrzeug. Das Steuergerät in Ihrem Fahrzeug ist ein kleiner Computer der alle nötigen Daten für das Motormanagement enthält. Die Daten wie z.B. Zündung, Einspritzung und Ladedruck sind dort auf einem Eprom (Chip) gespeichert.

Nun wird diese Software ausgelesen und bearbeitet, dabei können die Chiptuner mehr Varianten als der Hersteller berücksichtigen, wie z.B. Benzinwerte von 95Oktan und die Umwelt (Wetter). Die bisherige Software ist so programmiert worden, dass das Fahrzeug auch bei arktischen Temperaturen laufen würde, auch mit Benzin, was nicht unserer europäischen DIN-Norm entspricht.

Hier wird nun die Software auf unsere Verhältnisse angepasst.
Darüber hinaus sind den Fahrzeugen werksseitig Reserven zugestimmt worden, die der Hersteller in seinen Verträgen als Toleranzen bezeichnet.
Seriöse Chiptuner entwickeln eine neue Software für Sie.
Zeitlich nimmt so etwas 3-4 Stunden in Anspruch. Dies ist natürlich auch eine sehr kostenintensive Entwicklung.
Das ist aber auch der Grund, warum teilweise Preisdifferenzen auftreten. Wir können Ihnen nur von einer scheinbar kostengünstigen Variante abraten, da diese oft unangenehme Folgen nach sich ziehen kann. Derartige Probleme werden von uns fast wöchentlich beseitigt.

Als Faustregel gilt bei Benzinern (Saugmotoren) eine Mehrleistung von 5%-12%, bei Turbodiesel 20%-35%, bei Turbobenzinern sogar bis zu 50%, was jedoch nicht immer empfehlenswert sein kann, dies ist jedoch ein anderes Thema.

Professionelles Tuning bringt Freude – keinen Frust!